Voves: SPÖ-geführte Regierung macht Österreich sozialer

Pflege-Lösung und Verlängerung der Hacklerreglung menschlich, fair und vernünftig

Wien (SK) - Eine "menschliche, soziale und sehr vernünftige Lösung" ist für den steirischen Landeshauptmann Franz Voves die gestern erzielte Einigung in der Pflege-Frage. "Mit dem kompletten Rückforderungsverzicht, wenn illegale PflegerInnen bis 30. Juni angemeldet werden, wird den Menschen die Unsicherheit genommen. Nun können die Betroffenen, ohne befürchten zu müssen bestraft zu werden, ihre PflegerInnen legalisieren", so Voves. Damit werde für einen wichtigen Bereich der Pflege nach Jahren der Ignoranz durch die alte Regierung ein Schritt gesetzt, der vielen Bürgerinnen und Bürgern Sicherheit gibt. ****

Sehr erfreulich ist aus Sicht des steirischen LH auch die Verlängerung der Hacklerregelung bis 2013. "Mit diesem Beschluss ist gesichert, dass tausende schwer arbeitende Menschen völlig zu Recht abschlagsfrei in Pension gehen können. Österreich wird somit wieder ein Stück sozialer."

Gerade die in den letzten Wochen beschlossenen Maßnahmen im Sozialbereich - deutliche Pensionserhöhung, Verlängerung der Hacklerregelung, Pflege-Lösung - machen deutlich, wie wichtig der Regierungswechsel im letzten Jahr war. "Denn nur unter einer SPÖ-geführten Regierung war es möglich, dass Österreich wieder gerechter und fairer wird und eine Politik mit einer soziale Handschrift gemacht wird", ist Voves überzeugt. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003