Span erwartet anhaltenden Boom bei Freizeitbetrieben

Steigende Mitgliederzahlen und wachsende Geschäftsfelder auch im neuen Jahr - Koch neuer Fachverbandsgeschäftsführer seit Beginn des Jahres

Wien (PWK594) - "Die Lebenserwartung steigt alle fünf Jahre um ein weiteres Jahr und die Freizeitwirtschaft wächst mit", erwartet der Obmann des Fachverbandes der Freizeitbetriebe in der WKÖ, Komm.Rat Gerhard Span, eine weitere Expansion dieser Branchen. Allein in den letzten fünf Jahren wuchs Österreichs Freizeitwirtschaft von ca. 14.000 auf ungefähr 18.000 Mitgliedsunternehmen.

Dieses rasante und nachhaltige Wachstum ist nur durch das Aufgreifen neuer Trends möglich. "Aus Zeitvertreib wird Persönlichkeitsbildung, aus Sport Gesundheit. Hier wird der Fachverband verstärkt Initiativen setzen", erklärt dazu der neue Geschäftsführer des Fachverbandes, Mag. Matthias Koch. Koch hat mit Jahresbeginn die Geschäftsführung des Fachverbandes der Freizeitbetriebe und des Fachverbandes Hotellerie übernommen.

Ein heute 60-jähriger Mann könne durchschnittlich mit weiteren 21 Jahren und eine Frau mit weiteren 25 Lebensjahren rechnen. Doch die Lebensdauer entscheidet sich häufig nicht erst im Alter, sondern bereits in jungen Jahren und beim Freizeitverhalten. Zurzeit besuchen circa 400.000 Österreicher und Österreicherinnen ein Fitnesscenter, die damit einen wichtigen Beitrag für ihre Gesundheit leisten.

Koch freut sich über die neuen Herausforderungen: "Die Veränderung und Unterstützung neuer Trends war stets Inhalt meiner bisherigen Arbeit." Koch hatte bereits zuvor in der WKÖ als "Euro-Beauftragter" die Umstellung der österreichischen Wirtschaft auf den Euro begleitet, bei der Deutschen Telekom war er Leiter der Repräsentanz für Österreich. Zuletzt führte er Österreichs größten Businessplan-Wettbewerb i2b & GO! erfolgreich durch.

"Neue Trends haben vor allem dann eine Chance, wenn sie frühzeitig erkannt und unterstützt werden", unterstützt Span die Initiativen seines neuen Geschäftsführers. Zum Fachverband der Freizeitbetriebe gehören unter anderen Eventagenturen, Fitnessbetriebe, Fremdenführer, Segelschulen, Tanzschulen und Wettbüros. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Freizeitbetriebe
Mag. Matthias Koch
Tel.: (++43) 0590 900-3554
freizeitbetriebe@wko.at
http://wko.at/freizeitbetriebe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003