Pühringer: Aktuelle Pflege-Lösung schafft endlich Sicherheit für Betroffene und ihre Angehörigen

Linz, 11. Jänner 2008 (ÖVP-PD) Erfreut zeigt sich Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer über die heute von der Bundesregierung getroffene Einigung hinsichtlich der Legalisierung von ausländischen Pflegekräften. „Ich begrüße die heutige Einigung der Bundesregierung, den Menschen noch bis 30. Juni 2008 Zeit zu geben, ihre ausländischen Pflegekräfte anzumelden und damit zu legalisieren“, betont Pühringer. ****

Der Landeshauptmann erinnert daran, dass er in den vergangen Wochen bereits mehrfach Straffreiheit für die Betroffenen eingefordert hat: „Gerade im so sensiblen Bereich der Pflege brauchen die Menschen Sicherheit. Deshalb habe ich mich immer dafür stark gemacht, die Menschen nicht von einen Tag auf den anderen zu bestrafen“, so Pühringer.

„Das neue Modell ermöglicht den Betroffenen nun, ihre Pflegerinnen und Pfleger bis Mitte 2008 anzumelden und damit zu legalisieren. Diese zusätzliche Zeit, in der auf alle Rückforderungen verzichtet wird, schafft Sicherheit“, ist Pühringer überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Oberösterreich, Michael Herb, 0664/80762293

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0008