Kössl: Sexualstrafrechts-Paket enthält alle ÖVP-Forderungen

Beschluss bringt keine Nachsicht gegenüber den Tätern und bringt den Betroffenen mehr Schutz und Sicherheit

Wien, 11. Jänner 2008 (ÖVP-PK) „Das beschlossene Paket zum Sexualstrafrecht enthält alle Forderungen der ÖVP“, so ÖVP-Sicherheitssprecher Günter Kössl. Innenminister Günther Platter ist mit der Umsetzung seiner Forderungen „den Menschen in Österreich im Ohr und hat die SPÖ überzeugt.“ Das beschlossene Paket bringt den Schwächsten unserer Gesellschaft – den Kindern ein mehr an Sicherheit. „Mit dem Beschluss wird es keine Nachsicht gegenüber den Tätern geben und bringt den Betroffenen mehr Schutz und Sicherheit“, betont Kössl und abschießend: „Die ÖVP und der Innenminister arbeiten zum Schutz und Wohl der Menschen in Österreich.“ ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006