Heinisch-Hosek zu Molterer: Hoffe, dass ÖVP auch beim Familiensplitting einiges dazulernt

Stichwort gender budgeting: Finanzminister soll auf den Tisch legen, was Splitting für Frauen bedeutet

Wien (SK) - "Ich freue mich ja sehr, dass der Obmann der ÖVP eingesteht, dass seine Partei in der Kinderbetreuung 'einiges dazugelernt' hat. Ich hoffe aber, dass die ÖVP auch beim Thema Familiensplitting dazulernen wird", sagte SPÖ-Frauensprecherin Gabriele Heinisch-Hosek in Reaktion auf das am Freitag in mehreren Tageszeitungen erschienene Interview mit ÖVP-Obmann Molterer. Im Sinne des beschlossenen gender budgedings forderte Heinisch-Hosek den Finanzminister auf, in dieser Angelegenheit die Fakten auf den Tisch zu legen. "Welche Auswirkungen hat das für die Frauen? Dazu gibt es ja bereits Berechnungen und die besagen, dass die Frauenerwerbsquote mit dem Familiensplitting zurückgehen würde", erläuterte die SPÖ-Frauensprecherin. ****

Auch würden durch das Splitting hauptsächlich diejenigen profitieren, die zu den Besserverdienern zählen, Durchschnittsverdiener aber kaum. Und Paare aus Niedriglohngruppen sind ohnehin auf beide Einkommen angewiesen. "De facto bedeutet die Idee einen Nachschlag für Reiche. Das ist weder fair noch sozial gerecht", sagte Heinisch-Hosek.

Auch sei das Familiensplitting nicht mit dem im Regierungsabkommen festgehaltenen Ziel der Anhebung der Frauenerwerbsquote um drei Prozent auf Basis von Vollzeitarbeitsplätzen zu vereinbaren. "Ich stehe zu einer großzügigen Familienpolitik und dazu, dass die Familienförderungen in Österreich - was die Ausgaben betrifft - im Spitzenfeld liegen. Aber ebenso, wie es Verbesserungen dabei geben muss, was und wie gefördert wird, muss auch klar sein, dass die Förderungen Frauen nicht aus dem Erwerbsleben drängen dürfen", so Heinisch-Hosek abschließend. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004