Grüne Wien: Erfolgreiche Deutschkurse wichtig, intransparente Evaluierungspräsentation unverständlich

Korun: "Lobhudelei der Stadt Wien ohne Vorlage der Evaluierungsstudie typisch"

Wien (OTS) - "Wenn die 'Mama lernt Deutsch-Kurse' erfolgreich laufen, wie von Stadträtin Frauenberger verlautbart, dann würde das auch
die Grünen sehr freuen. Was Frauenberger mit ihrer Vorgehensweise tut, ist allerdings das Gegenteil von Transparenz und Überprüfbarkeit. Evaluierungsergebnisse zu lobpreisen, ohne sie der Öffentlichkeit und der Opposition zugänglich gemacht zu haben, dient nur dem Selbstlob der SPÖ. So kann die Stadträtin das Blaue vom Himmel erzählen, ohne dass tagelang jemand überprüfen könnte, ob die Evaluierungsergebnisse ihren Aussagen auch entsprechen", kritisiert die Integrationssprecherin der Grünen Wien, Alev Korun, dass die Evaluierungsstudie erst Montag öffentlich gemacht werden soll.

Für bessere Sprachkenntnisse seien nicht nur erfolgreiche Deutschkurse wichtig, sondern vor allem die Gewährleistung, dass Migrantinnen das im Kurs Gelernte auch einsetzen können. "Bis jetzt sind auch die von der SP viel gelobten 'Mama lernt Deutsch-Kurse' daran erkrankt, dass die erworbenen Deutschkenntnisse schnell verflogen waren, dürfen doch viele der Betroffenen auch nach dem Kurs noch nicht arbeiten und fehlen Folgeprojekte, um das Sprachwissen lebendig zu halten", schildert Korun die Situation in Wien.

"Bei der nächsten Evaluierung einer Integrationsmaßnahme erwarten wir uns von der Stadträtin Transparenz, so dass auch die Öffentlichkeit unter gleichen Bedingungen die Ergebnisse beurteilen kann. Selbstbeweihräucherung der Stadtregierung hilft keiner einzigen Migrantin bei Deutschkenntnissen", schließt Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003