ÖAMTC: Spritpreis-Teuerungen bis zu sechs Cent an manchen Tankstellen

Rohölpreis gesunken, trotzdem teilweise große Preisanstiege

Wien (OTS) - Der tägliche Spritpreis-Check hat ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brugger-Brandau heute in Staunen versetzt. Seit Jahresbeginn ist der OPEC-Korbpreis leicht gesunken und erreichte gestern den niedrigsten Stand des heurigen Jahres. Trotzdem kam es in der Nacht von gestern auf heute zu erstaunlichen Sprit-Teuerungen an manchen Tankstellen. "Die Preiserhöhungen von bis zu sechs Cent pro Liter sind völlig ungerechtfertigt", so Brugger-Brandau. Um beim Tanken möglichst billig zu fahren, empfiehlt die ÖAMTC-Expertin einen Blick auf das "Spritpreis-Service" des Clubs. Derzeit sind pro Liter bis zu 22 Cent Ersparnis möglich.

* Mit einem Klick sind unter www.oeamtc.at/sprit die günstigsten Tankmöglichkeiten abrufbar. Österreichweit sind rund 1.900 Tankstellen gelistet. Preisabfragen sind nach Kraftstoffsorte, Bundesland oder Ort sortiert möglich. Wer über keinen Internetzugang verfügt, erhält alle Daten (zum Ortstarif aus ganz Österreich) unter der ÖAMTC-Hotline 0810 120 120.

* "Tankbonus": ÖAMTC-Mitglieder tanken österreichweit mit ihrer Clubkarte mit Kreditkartenfunktion an Avanti-Tankstellen um 3 Cent pro Liter Sprit günstiger. Nähere Infos auch unter www.oeamtc.at/tankbonus.

* Die Preise im Europa-Vergleich können unter www.oeamtc.at/tanken abgerufen werden.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Eva Käßmayer
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0002