Grüne Wien: Hackenberg in Döbling muss erhalten bleiben

Gretner: Nochmalige Befragung und Aufschiebung der Umwidmung notwendig

Wien (OTS) - "Die Diskussionen um die Umwidmung des Kleingartengebietes am Hackenberg in Döbling zeigen, dass noch viel zu viele Fragen offen sind. Deshalb wollen wir im Namen der aufgebrachten AnrainerInnen eine Verschiebung der Abstimmung sowohl im Bezirk als auch auf Gemeindeebene erreichen", fordert die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner. Die Fragebögen der schon durchgeführten Befragungen, die auch Grundlage für die Entscheidung für die Umwidmung in Kleingartengebiet mit ganzjährigem Wohnrecht sind, haben einige Pächter und Eigentümer gar nicht erhalten. "Die Grünen Wien sprechen sich daher für eine nochmalige Befragung mit der eindeutigen Fragestellung "Ganzjährig Wohnen am Hackenberg. Ja oder Nein" aus. Nun sind die Konsequenzen, wie etwa die zahlreichen PKW-Abstellflächen im Kleingartengebiet für eine solche Umwidmung am gesamten Hackenberg bekannt, möglicherweise würde die schon damals knappe Entscheidung mit den Stimmen aller AnrainerInnen anders ausgehen" vermutet Gretner. "Ich hoffe, dass der Planungsstadtrat mit diesem besonders wertvollen Gebiet verantwortungsvoll umgeht und unserem Vorschlag
folgt", so Gretner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001