Rettungswagen im Haus Augarten stationiert

Pensionisten-Wohnhaus Augarten und ASBÖ nutzen Synergien

Wien (OTS) - Der gemeinnützige Fonds Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP), der in Wien 2, Rauscherstraße 16 das Haus Augarten für rd. 320 ältere Menschen betreibt, und der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Floridsdorf-Donaustadt kooperieren seit 1. Jänner 2008 durch die entgeltliche Überlassung eines Stellplatzes mit Dienstwohnung für das Einsatzteam.

Der Nutzen liegt auf beiden Seiten:

o das Kraftfahrzeug steht im Rahmen des Wiener Rettungsverbundes im Auftrag der Magistratsabteilung 70 täglich von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr für Einsätze zur Verfügung, was in Notfällen und bei geplanten Krankentransporten auch den BewohnerInnen sehr zugute kommt o für BewohnerInnen und MitarbeiterInnen werden ermäßigte Erste Hilfe-Schulungen abgehalten und Ausflugsbegleitungen organisiert o es finden gemeinsame Aktivitäten mit der ASBÖ-Jugend und den SeniorInnen statt o die ASBÖ-Ehrenamtlichen nutzen die ausgezeichnete Infrastruktur der von einem Hausmitarbeiter nicht mehr benötigten Dienstwohnung und das gastronomische Angebot des Hauses.

Hausdirektorin Mag.a Gabriele Graumann und ASBÖ-Geschäftsführer Ing. Alexander Prischl freuen sich über die gelungene Kooperation, die vielen Menschen ein verbessertes Dienstleistungsangebot bringen wird. (Schluss) hoe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Gabriele Graumann
Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser
Direktorin des Hauses Augarten
Tel.: 332 36 82
E-Mail: gabriele.graumann@kwp.at
Web: www.haeuser-zum-leben.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004