Mehr Lust auf Ballett in der Volksoper Wien

Erfolgreiche Zwischenbilanz und Programmvorschau

Wien (OTS) - Das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper kann unter der künstlerischen Leitung von Ballettdirektor Gyula Harangozo auf eine erfolgreiche erste Saisonhälfte zurückblicken.

In den ersten vier Monaten der laufenden Spielzeit wurde bei den Ballettvorstellungen in der Volksoper Wien bereits die Besucheranzahl der gesamten 1. Spielzeit (2005/06) erreicht. Die Sitzplatzauslastung lag im Zeitraum von 1. September 2007 bis 7. Jänner 2008 in der Volksoper Wien bei 15 Vorstellungen bei 92,33% (18.477 Besucher). Sogar noch übertroffen wird diese erfreuliche Auslastungszahl durch jene in der Wiener Staatsoper, wo die Sitzplatzauslastung bei 22 Vorstellungen bei 96,83% (44.252 Besucher) liegt. Damit hält das Ballett in der laufenden Spielzeit bei einer Gesamtbesucheranzahl von 62.729.

Zu den erfolgreichsten Produktionen zählten die beiden Novitäten dieser Saison, "Der Nussknacker" in der Wiener Staatsoper mit einer Sitzplatzauslastung von 99,53% sowie "Max und Moritz" in der Volksoper Wien mit einer Sitzplatzauslastung von 98,78%.

Ab 17. Jänner zeigt das Ballett der Wiener Staatsoper und Volksoper zum ersten Mal in dieser Saison Boris Eifmans Erfolgsproduktion "Anna Karenina" (Musik: Peter Iljitsch Tschaikowski), die mit dem renommierten Prix "Benois de la Danse" ausgezeichnet wurde. In der Rolle der Anna ist in der Volksoper Wien Dagmar Kronberger zu sehen. An ihrer Seite tanzen Ivan Popov (Wronski) und Eno Peci (Karenin). Es spielt das Orchester der Volksoper Wien unter der musikalischen Leitung von David Levi.

Ebenfalls zum ersten Mal in dieser Saison folgt am 24. Jänner Kenneth MacMillans Ballettklassiker "Manon" zu Musik von Jules Massenet in der Wiener Staatsoper. Die Titelpartie tanzt Maria Yakovleva. An ihrer Seite gastiert Robert Tewsley in der Rolle des Des Grieux. Kevin Rhodes dirigiert das Orchester der Wiener Staatsoper.

Reprisen in unterschiedlichen Besetzungen:

  • Volksoper Wien "Anna Karenina": 23., 28. Jänner, 10., 19., 25. Februar, 5. März 2008
  • Wiener Staatsoper "Manon": 27. Jänner, 3., 18. Februar, 7., 10. April 2008

Weitere Infos unter: www.dasballett.at

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Oberzaucher
Tel.: +43/1/51444-2520, alfred.oberzaucher@dasballett.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STO0001