UPC entbündelt weitere Wählämter

10 zusätzliche Gemeinden in Oberösterreich, Tirol, der Steiermark und dem Burgenland können ab sofort mit inode xDSL versorgt werden

Wien (OTS) - UPC Austria, der österreichweit tätige Multimedianetzbetreiber, hat sein Ausbaugebiet vergrößert. Zehn Wählämter in vier Bundesländern wurden in den vergangenen Wochen an das unternehmenseigene Kommunikationsnetz angeschlossen. Damit erhöht sich die Reichweite des UPC-Netzes auf 62% der Haushalte und Unternehmen in Österreich, die mittels eigener Infrastruktur (Kabel oder DSL) erreicht werden können. Über 90% aller Haushalte und Betriebe können grundversorgt via ADSL angebunden werden.

Die Bewohner und Unternehmen in 10 österreichischen Gemeinden können seit kurzem die umfangreiche Produktpalette entbündelter Dienstleistungen für Privat- und Businesskunden nutzen. Der Vorteil von entbündelten Breitband Internet-Zugängen liegt darin, dass die Teilnehmeranschlussleitung im jeweiligen Wählamt direkt an das hochmoderne Netzwerk von UPC in Österreich angebunden wird. Damit entfällt für die Kunden auch das bei ADSL-Anschlüssen übliche Telefon-Grundentgelt an die Telekom Austria, denn Internet und Telefon für Privat- und Business-Kunden sowie andere Telekommunikations-Dienstleistungen kommen direkt aus einer Hand, nämlich von UPC Austria.

Zu den zahlreichen, bereits entbündelten Wählämtern in allen österreichischen Bundesländern sind in den vergangenen Wochen die folgenden Städte hinzugekommen: Enns, Kirchdorf an der Krems, Haid, Marchtrenk und Freistadt in Oberösterreich; Stainz, Fürstenfeld und Mürzzuschlag in der Steiermark; die Tiroler Marktgemeinde Telfs und die burgenländische Stadtgemeinde Mattersburg.

Roland Türke, Vice President / CTO von UPC: "Wir arbeiten laufend an der Erweiterung unseres Ausbaugebiets in Österreich, das wir seit dem Kauf von inode und dem damit verbundenen Zugang zur DSL-Technologie signifikant vergrößern konnten. Unser Ziel ist es, auch etwas kleinere österreichische Städte und Gemeinden an unser eigenes Kommunikationsnetz anzuschließen, um dort ansässigen Bewohnern und Unternehmen eine attraktive Alternative im Bereich Breitband Internet und Telefonie bieten zu können. Mit den zehn neu errichteten Kollokationen sind wir diesem Ziel wieder einen großen Schritt näher gekommen." Eine Übersicht über die xDSL-Verfügbarkeit von UPC Austria ist folgendem Link zu entnehmen:
http://www6.inode.at/inode.at/produktnews/xdsl-verfuegbarkeit/

Über UPC

UPC ist ein führender Anbieter von Internet-, TV- und Telefon-Services in Österreich und eine konsolidierte Tochterfirma von Liberty Global, Inc. 90% aller österreichischen Haushalte und Unternehmen (Stand 30.09.2007) liegen im Versorgungsgebiet (mittels eigener Kabelnetzinfrastruktur, entbündelten Leitungen oder ADSLDienstleistungen) von UPC. Basierend auf den operativen Kennzahlen per 30.09.2007 versorgt UPC in Österreich 710.000 Kunden mit 1.099.000 Diensten (RGUs), diese beinhalten 502.000 TV-Kunden, 418.000 Breitband Internet-Kunden und 180.000 Festnetztelefon-Kunden. Der Umsatz aus dem Privat- und Firmenkundengeschäft betrug im Jahr 2006 331 Mio. Euro, 1.200 Mitarbeiter sind für UPC in Österreich tätig.

Der führende internationale Kabelnetzbetreiber Liberty Global bietet hoch entwickelte Dienstleistungen aus den Bereichen Internet, Video- und Voice an, um seine Kunden mit der Welt der Unterhaltung, Kommunikation und Information zu verbinden. Per 30.09.2007 waren an das hypermoderne Breitband-Kommunikationsnetz von Liberty Global ca. 16 Millionen Kunden - vorwiegend in Europa, Japan, Chile und Australien - in 17 Ländern angeschlossen. Liberty Globals Geschäftsfelder umfassen auch bedeutende Medien- und Programmunternehmen wie Chellomedia in Europa und Jupiter TV in Japan.

Rückfragen & Kontakt:

UPC Austria
Mag. Doris Lenhardt, Pressesprecherin
Wolfganggasse 58-60, 1120 Wien
Tel: 01/960 68-1158
doris.lenhardt@upc.at
Internet www.upc.at , www.inode.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UPC0001