Parnigoni: Senkung der Promillegrenze auf 0,5 war goldrichtige Entscheidung

Wien (SK) - Als die "goldrichtige" Entscheidung bezeichnete SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni die Senkung der Alkoholgrenzen im Straßenverkehr auf 0,5 Promille vor nunmehr zehn Jahren. "Damals war die Senkung der Promillegrenze heftig umstritten. Viele sahen die Gastronomie gefährdet, wenn sich die Gäste nicht mehr ordentlich einen genehmigen können und alkoholisiert nach Hause fahren dürfen. Tatsächlich ist die Senkung auf 0,5 Promille eine einzige Erfolgsstory: Kein einziger Gastwirt hat deswegen das Handtuch werfen müssen, dafür gibt es seither um 40 Prozent weniger Unfalltote. 2007 haben wir mit 686 Verkehrstoten den niedrigsten Wert und Alkohol am Steuer wird nicht mehr als Kavaliersdelikt angesehen", unterstrich Parnigoni, der vor zehn Jahren als SPÖ-Verkehrssprecher federführend bei der Senkung der Promillegrenze mitverhandelt hat. (Schluss) gd/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003