SMT Scharf AG startet Belegschaftsaktienprogramm

Rückkauf von bis zu 14.400 Aktien im ersten Quartal 2008 geplant

Hamm, 7. Januar 2008 (euro adhoc) -

ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich.

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN
DE0005751986), Technologie- und Weltmarktführer bei entgleisungssicheren Bahnsystemen für den Bergbau, hat die Auflage eines Belegschaftsaktienprogramm beschlossen. Zur Erfüllung des Programms wird die SMT Scharf AG über ein verbundenes Unternehmen eigene Aktien gemäß § 71 Absatz 1 Ziffer 2 AktG erwerben. Der Erwerb von bis zu 14.400 Aktien wird in den Monaten Januar bis März 2008 erfolgen und entsprechend auf der Website der Gesellschaft unter www.smtscharf.com veröffentlicht. Die Durchführung des Programms, insbesondere der maximale Kaufpreis für eigene Aktien, wird sich nach den Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 richten. Demnach wird die Gesellschaft die Aktien maximal zu einem Kurs erwerben, der dem letzten unabhängig getätigten Abschluss an der Börse bzw. dem jeweils aktuellen Briefkurs entspricht. Auch wird die SMT Scharf an einem Tag nicht mehr Aktien erwerben, als 25% des durchschnittlichen täglichen Aktienumsatzes im vergangenen Monat entsprechen.

Dr. Friedrich Trautwein, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG: "Wir wollen mit dem Belegschaftsaktienprogramm unsere Mitarbeiter an der erfolgreichen Entwicklung unserer Gesellschaft teilhaben lassen und weitere Anreize für die Zukunft schaffen."

Unternehmensprofil

Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet entgleisungssichere Bahnsysteme für den Bergbau und den Einsatz in Tunneln. Die Bahnen werden weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken, in Goldminen sowie beim Abbau von Platin, Diamanten, Kupfer und Nickel unter Tage eingesetzt. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 35t. Entgleisungssichere Bahnen sind die einzigen, mit denen untertägig in verzweigten Strecken Steigungen von mehr als 13 Grad bewältigt werden können. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in Deutschland, Polen, Südafrika und China, externe Mitarbeiter in Russland sowie weltweite Handelsvertretungen. Die von SMT Scharf entwickelten Bahnen zeichnen sich vor allem durch leistungsstarke Motoren, große erreichbare Transportleistungen sowie geringe Betriebs- und Wartungskosten aus. Mehr als 50% der Umsätze erzielt SMT Scharf im Ausland, 2006 stammten bereits 64% der Auftragseingänge aus den rasch wachsenden Auslandsmärkten, wie beispielsweise Russland, China und Südafrika. Das Ersatzteil- und Reparaturgeschäft trägt rund 55% zum Umsatz bei. Durch die fortschreitende Ausbeutung von Lagerstätten werden wegen zunehmend schwieriger Verhältnisse hochtechnologische Transportlösungen im Bergbau benötigt. Der Markt für die gesamte untertägige Transporttechnik umfasst nach Unternehmensschätzungen 5 Mrd. bis 7 Mrd. EUR pro Jahr. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April im Prime Standard (Geregelter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Rückfragen & Kontakt:

Fax: +49(0)611 - 205855-66
e-mail: deter@cometis.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: SMT Scharf AG
Römerstr. 104
D-59075 Hamm
Telefon: +49(0)2381-960212
FAX: +49(0)2381-960311
Branche: Maschinenbau
ISIN: DE0005751986
Indizes:
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse
Berlin, Börse München
Sprache: DeutschInvestor Relations
cometis AG
Henryk Deter
Tel: +49(0)611 - 205855-13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001