Volksbefragung über EU-Reformvertrag in Kärnten: Dichtung und Wahrheit...

Klagenfurt (OTS) - Nachdem Kärntner Medien, wie heute die KTZ, immer wieder berichten, das BZÖ Kärnten habe es sich eigentlich zum Ziel gesetzt, bis 15. Dezember 2007 die 15.000 Unterschriften für eine Volksbefragung über den EU-Reformvertrag gesammelt zu haben, sei aber aktuell von 15.000 Unterschriften noch immer weit entfernt, stellt der geschäftsführende Obmann Stefan Petzner einmal mehr fest, dass er für das BZÖ Kärnten immer erklärt habe, dass die KAMPAGNE von 15.11.2007 bis 15.12.2007 laufe, man sich für das Sammeln der Unterschriften selbst aber keine zeitliche Frist setze und erfahrungsgemäß mindstens zwei Monate vergehen würden, bis 15.000 beglaubigte Unterschriften beisammen seien.

Petzner: "Ich ersuche die Medien um mehr Wahrheit und weniger Dichtung in der täglichen Berichterstattung. Denn es sind noch nicht einmal diese besagten zwei Monate um."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003