Mikl-Leitner: "Jugend und Alkohol" ohne erhobenen Zeigefinger!

Kreativität von Jugendlichen bei Erarbeitung eines Drehbuchs für ein Musical gefragt

St. Pölten (NÖI) - Moderne Prävention im Bereich Alkohol und Sucht fordert die ganze Persönlichkeit des jungen Menschen. Bei einem Begabtenkurs, der gemeinsam von NÖ Landesakademie und dem Landesschulrat für NÖ veranstaltet wird, sind kreative Lösungen beim Gestalten eines Drehbuches für ein Musical gefragt. Das Besondere: 20 Jugendliche aus ganz Niederösterreich erarbeiten das Thema "Jugend und Alkohol" um damit ein Bühnenwerk mit Leben zu erfüllen. Erfinder und Staatz-Intendant Werner Auer ist mit einem Team von Pädagogen, Künstlern, Choreografen und Musikschaffenden, Leiter dieser Woche im "Jungen Hotel Tulln".

"Auch aus psychologischer Sicht ist ein besonderer Wert in dieser neuen Art der Auseinandersetzung mit einem sehr ernsten Thema zu sehen. Spannung gibt es jedenfalls dann, wenn es darum geht, das Werk nach vollendeten Planungen und Überarbeitungen zur Produktionsreife zu führen. Der Weg ist bei diesem Projekt jedenfalls mindestens ebenso wichtig, wie das Ziel", sagt dazu Jugendlandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 140
www.vpnoe.atVolkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003