GROSZ zu SP-Klausur: "Gusenbauer kündigt wohl viel an, aber außer Belastungen setzt er nichts Konkretes um"

"Nicht nur Umfragen bestätigen, daß Gusenbauer der schwächste Kanzler aller Zeiten ist"

Wien (OTS) - "Wer Gusenbauer kennt, weiß, was von seinen großmundigen Ankündigungen zu halten ist", so heute BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz zur SPÖ-Klausur. "Gusenbauer kündigt wohl viel an, aber außer Belastungen setzt er im Endeffekt nichts Konkretes um", meinte Grosz weiter.

In der Sache selbst bringe diese Regierung unter Gusenbauer aber nichts zu Stande. "Lediglich Streit und Zank beherrschen den politischen Alltag von SPÖ und ÖVP. Das einzig wirklich relativ Neue bei dieser SPÖ-Klausur war, daß auch ein Streit innerhalb der Gusenbauer-SPÖ nun offen ausgebrochen ist. Mit dem Thema Lehrlinge versuche Gusenbauer offenbar einmal mehr, vom Chaos innerhalb der Regierung in den Bereichen Pflege, Asylpolitik, Krankenkassen oder Kriminalität abzulenken. Nicht nur die Umfragen bestätigen, daß Gusenbauer der schwächste Kanzler aller Zeiten ist, sondern auch die vielen ungelösten Probleme belegen diesen Umstand ganz deutlich", meinte Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005