Neuer Kulturchef im ORF Vorarlberg

Wien (OTS) - Wechsel in der Führungsmannschaft des ORF-Landesstudios Vorarlberg: Manfred Welte löst mit Jahreswechsel Walter Fink als Kulturchef ab, der mit Erreichung der Altersgrenze in den Ruhestand getreten ist. Welte ist seit acht Jahren als Kulturredakteur im Landesstudio und war in den letzten Jahren bereits Stellvertreter Finks.

ORF-Landesdirektor Wolfgang Burtscher: "Die Kultur hat im ORF Vorarlberg einen hohen Stellenwert, wie es sich für einen öffentlich-rechtlichen und gebührenfinanzierten Sender gehört. Ich erwarte mir, dass Manfred Welte einerseits die erfolgreiche Arbeit von Walter Fink fortsetzt, aber auch neue Akzente setzt."

Manfred Welte will in "Kultur nach 6", der zentralen täglichen Kultursendung von Radio Vorarlberg, den Servicecharakter und damit den Nutzen für die Hörer verstärken. Welte: "Die Sendung soll stärker das vielfältige Angebot der Vorarlberger Kulturlandschaft widerspiegeln und kulturelle Themen entsprechend vermitteln." Durch die Entwicklung einer eigenen Kultur-Magazinseite soll die Berichterstattung im Internet ausgebaut werden. Im vielbeachteten Veranstaltungsprogramm des ORF Vorarlberg bahnt sich eine engere Zusammenarbeit mit den Bregenzer Festspielen, dem Landesmuseum und der Landesbibliothek an.

Walter Fink war seit 1973, zunächst als freier Journalist, im ORF Vorarlberg tätig. 1988 übernahm er die Leitung der Volkskultur, 1996 die Leitung der gesamten Kulturabteilung. Er hat sich insbesondere durch zahlreiche Künstlerporträts einen Namen gemacht, zuletzt durch vielbeachtete Dokumentationen über Angelika Kauffmann, Herbert Albrecht und die Betonporsche von Gottfried Bechtold.

Rückfragen & Kontakt:

ORF-Landesstudio Vorarlberg
Maria Schmid
(05572) 301 - DW 22555

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001