Kaiser: 2008 das Jahr der Sprachen - große Chancen für Kärnten

Anmeldungen für den zweisprachigen Unterricht gestiegen

Klagenfurt (SP-KTN) - Da die UNO das heurige Jahr 2008 zum Jahr
der Sprachen ausgerufen hat, ergebe sich gerade für Kärnten als geografisch begünstigte Region mit seinen Grenzen zu Italien und Slowenien große Chance den Sprachhorizont zu erweitern, sagte heute SP-Europasprecher KO Peter Kaiser. Der Wert von Sprachbeherrschung steige ständig und stellt in vielen Bereichen eine berufliche und qualifikationsbedingte Voraussetzung dar. Nicht nur im Hinblick auf die EURO 08, auch in der Begegnung mit Kärnten als Tourismusland und im Bereich des internationalen Handels, gelten Sprachen als unabdingbare Voraussetzung für Erfolg, so Kaiser weiter. Positiv sei, dass in Kärnten die Anmeldungen für zweisprachigen Unterricht gestiegen sind, ein Zeichen dafür, dass ein großer Teil der Menschen die Chance von Mehrsprachigkeit längst erkannt haben. Doch das Erlernen von Sprachen muss auch als integrierter Bestandteil lebensbegleitenden Lernens stärker forciert werden, so ist es Aufgabe der Politik im Sinne einer nachhaltigen Sprachoffensive entsprechende Rahmenbedingungen und Anreize zu schaffen. Mehr und Vielsprachigkeit ist besser als Einsprachigkeit, so Kaiser, als Seitenhieb auf gewisse politische Grundhaltungen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002