Fünf Jahre "Saldo" am 4. Jänner 08: Das Ö1-Wirtschaftsmagazin über Pekings Millardengeschäft mit Olympia

Wien (OTS) - Vor fünf Jahren, Anfang 2003, wurde das Wirtschaftsmagazin "Saldo" aus der Taufe gehoben. Intention des wöchentlichen Wirtschaftsmagazins war und ist, wirtschaftliche Ereignisse in größere gesellschaftliche und politische Zusammenhänge zu stellen. Die menschliche Seite der Wirtschaft wird durch Stimmen der Akteure und der Betroffenen beleuchtet sowie durch zahlreiche Beiträge zum Thema Wirtschaft und Ethik. Gestaltet wird "Saldo" vom Team der Radio-Wirtschaftsredaktion, redaktioneller Leiter ist Herbert Hutar. Am Freitag, den 4. Jänner ist die 255. Sendung - Thema ist "Olympia 2008 - Pekings Milliardengeschäft mit den fünf Ringen" -um 9.45 Uhr in Ö1.

Die Olympischen Spiele werden am 8.8.2008 um 08:08 Uhr eröffnet:
"8" ist in China eine Glückszahl und steht für Reichtum. Die Zahl ist Programm: Es dürften die teuersten Spiele der Geschichte werden. Peking steckt schätzungsweise 50 Milliarden Dollar in Sportstätten, olympisches Dorf, Hotels, Theater, Infrastruktur wie U-Bahn und Satellitenstädte. Die Abwicklung der Spiele selbst soll dagegen nur rund zwei Milliarden Dollar kosten. China will sich mit den Olympischen Spielen vor allem als eine der führenden Wirtschaftsmächte der Welt präsentieren.

Mehr zum Programm von Österreich 1 ist unter http://oe1.ORF.at abrufbar.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001