Cerwenka: 75.000 Euro an Landesmitteln für Bürgerservicestelle Tulln

Land steuert Mittel aus Stadterneuerung bei

St. Pölten, (SPI) - "Die Stadtgemeinde Tulln erhält für das Projekt ‚Bürgerservice’ aus Mitteln der Stadterneuerung des Landes Niederösterreich eine Förderung in der Höhe von 75.000 Euro", berichtet der Tullner SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Helmut Cerwenka. Projektziel war die Einrichtung und Neugestaltung einer Bürgerservicestelle im Minoritenkloster. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf rund 607.000 Euro. Tulln wurde 2007 in die Aktion Stadterneuerung in Niederösterreich aufgenommen. In den Leitzielen des Stadterneuerungskonzeptes ist auch die Grundidee des Projektes Bürgerservice enthalten.****

"Die Stadterneuerungsaktion des Landes Niederösterreich ist ein erfolgreiches Programm, durch das schon zahlreiche hervorragende Projekte in den Kommunen umgesetzt werden konnten. Denn die Städte und Gemeinden sind ja nicht nur Verwaltungseinheiten, sie sind vielmehr Heimat und ganz einfach ein Ort zum Wohlfühlen. Die Gemeinden leisten viel, um ihren BewohnerInnen eine wirklich hohe Lebensqualität zu bieten", so Cerwenka weiter. "Die Einrichtung einer Bürgerservicestelle im Besonderen ist für die Menschen natürlich ganz besonders erfreulich. Denn dass die BürgerInnen Behördenwege rasch und unkompliziert erledigen können ist eine wesentliches Serviceangebot der Gemeinden", so Cerwenka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002