Lassen Sie es an Silvester ruhig krachen!

Alkoholfreie "Pausen" bei der Party zum Jahreswechsel helfen den Kater zu verhindern - Einkaufstipps von Experten für den letzten Abend des Jahres

Berlin (OTS) - Anmoderation:

Nur noch einige Tage, dann ist das Jahr 2007 Vergangenheit. Und einen Jahreswechsel, der feiert sich am Besten mit einer großen Party. Sind Sie eingeladen - oder schmeißen Sie selbst eine Fete? Dann stehen Sie - wie alle Gastgeber jedes Jahr wieder - vor der Frage: Welche Getränke kaufe ich ein, und wie viel davon? Schließlich soll nicht nur um Punkt Mitternacht noch genug Sekt da sein zum Anstoßen - der Abend ist schließlich lang. Aber vergessen Sie auf keinen Fall die alkoholfreien Getränke.

1. O-Ton, Umfrage:

Letztes Jahr war ich auf ner Party, da gab's ab 11 nur noch Sekt und Schnaps. Die hatten völlig falsch geplant. Naja auch wenn's feiern ordentlich Spaß macht, den ganzen Abend nur Alkohol find ich schon ein bisschen heftig. Ich find's extrem schwierig das richtige einzukaufen, gerade was die Menge angeht. Entweder man hat zu wenig oder der Vorrat reicht bis März. (0'21)

Das richtige Getränkeangebot ist für die perfekte Party mindestens genauso wichtig wie die richtige Musik. Um garantiert nicht auf dem Trockenen zu sitzen, kaufen viele deshalb lieber ein paar Kisten Bier und ein paar Flaschen Wein mehr. Doch wenn die Gäste lange durchhalten und am nächsten Morgen nicht völlig verkatert sein sollen, müssen sie zwischendurch auch Alkoholfreies trinken, sagt Ernährungsberaterin Manuela Marin.

2. O-Ton, Ernährungsberaterin Manuela Marin:

Ein Kater entsteht meistens dadurch, dass wir viel Wasser verlieren, denn der Alkoholabbau im Körper verbraucht Wasser. Darüberhinaus gehen dann auch Mineralstoffe verloren und so entsteht der Kater. Um dem vorzubeugen würde ich empfehlen, dass man neben den alkoholischen Getränken doch immer wieder auch was Alkoholfreies trinkt. (0'20)

Fragt sich nur, welche Menge muss es sein, damit Ihre Partygäste optimal versorgt sind. Experte für alkoholfreie Getränke ist Manfred Haargarten von Deutschlands größtem Getränkehersteller Coca-Cola. Er berät Restaurants und Clubs bei der Auswahl der alkoholfreien Getränke. Der Profi hat eine einfache Rechenformel für Wasser, Säfte und Erfrischungsgetränke:

3. O-Ton, Manfred Haargarten:

Wir von Coca Cola kalkulieren bei Privatpartys pro Gast etwa einen halben Liter Saft, eineinhalb Liter Wasser oder Fruchtschorle und einen Liter Erfrischungsgetränke. Unsere Klassiker Sprite und Fanta kommen eigentlich immer gut an, aber auch die neuen Fruitopia-Säfte würden die Party sehr gut ergänzen. Wir haben ja mehr als 60 alkoholfreie Getränke im Angebot - da ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. (0'23)

Abmoderation:

Also noch einmal zum Mitschreiben für den Einkaufszettel: Pro Gast eineinhalb Liter Wasser oder Fruchtschorle, z.B. Lift oder Apollinaris und ein Liter Erfrischungsgetränk, wie Coca Cola, Fanta oder Sprite. Damit wird Ihre Party ein Erfolg und Ihre Gäste bleiben vom Kater verschont. Einem guten Start ins Jahr 2008 steht dann nichts mehr im Weg.

Mehr Ideen gefällig? Unter www.coca-cola-deutschland.de gibt es jede Menge Inspirationen für die Partyplanung.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

all4radio, Wolfgang Sigloch/Hannes Brühl, +49 (0)711 3277759 0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001