Vorarlberger Jugendliche unterstützen Schulbau in Äthiopien

LH Sausgruber: Junge Menschen können Erstaunliches bewegen

Bregenz (VLK) - Einmal mehr nutzte Landeshauptmann Herbert Sausgruber bei der Weihnachtsfeier im Landhaus die Gelegenheit, ein Projekt im Rahmen der Initiative "Jugend vor den Vorhang" vorzustellen. Im August 2006 machten sich sieben Bregenzer Jugendliche auf den Weg nach Äthiopien. Im Anschluss an die Reise entstand die Idee, selbst aktiv zu werden und den Bau einer Schule im Südwesten Äthiopiens zu unterstützen. Durch den Verkauf eines eigens gestalteten Kalenders haben die Jugendlichen bereits rund 10.000 Euro zusammengetragen. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden die Jugendlichen von Landeshauptmann Sausgruber mit einem "Jugend-Bravo" ausgezeichnet.

Sieben junge Menschen aus Bregenz traten im August 2006 gemeinsam mit Pfarrer Arnold Feurle von der Herz-Jesu Pfarre in Bregenz eine Reise nach Äthiopien an. Mit einem gemieteten Bus wurden verschiedene Hilfsprojekte des Salesianerordens und der Caritas Vorarlberg besucht. Im Kalender "Kinderaugenblicke" haben die Jugendlichen nach ihrer Rückkehr die bewegendsten Fotoaufnahmen ihrer Reise dokumentiert. Der Verkauf des Kalenders brachte bisher rund 10.000 Euro ein. Den Betrag stellen die Jugendlichen zur Gänze für den Bau einer neuen Schule in Soddo im Südwesten Äthiopiens bereit. Mit dem Geld kann vor Ort ein komplettes Klassenzimmer samt Wänden und Dach finanziert werden.

Jugendliche leisten Erstaunliches

"Neuerlich wird im Rahmen von 'Jugend vor den Vorhang' unter Beweis gestellt, zu welch außergewöhnlichen und beeindruckenden Leistungen Vorarlbergs Jugendliche fähig sind. Für jede Gesellschaft ist eine engagierte Jugend ein großer Gewinn", betonte Landeshauptmann Sausgruber bei der Übergabe des "Jugend-Bravos".

Fünf erfolgreiche Jahre

Das erste "Jugend vor den Vorhang"-Projekt wurde vor fünf Jahren vorgestellt - damals ebenfalls zu Weihnachten. LH Sausgruber zieht eine sehr positive Bilanz: "Die vielen Projekte haben einer breiten Öffentlichkeit die enorme Bandbreite jugendlichen Engagements näher gebracht". Bisher wurden 113 Projekte vorgestellt, 78 davon präsentierten rund 1.200 Jugendliche auf der Bühne. Die Themen reichten von den Bereichen Soziales, Umwelt, Traditionspflege bis zu Theater, Musik, Sport, Ernährung und Gesundheit.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0012