Wiener Gesundheitsplattform hat getagt

Ausschreibung der Detailplanungen für "Regionalen Strukturplan Gesundheit für Wien" (RSG) einstimmig beschlossen

Wien (OTS) - In Fortführung der bewährten Tradition der Kooperation zwischen den "Playern" des Wiener Gesundheitswesens wurde in der Sitzung der Wiener Gesundheitsplattform am 19. Dezember 2007 die Ausschreibung der Detailplanungen für den "Regionalen Strukturplan Gesundheit für Wien" (RSG) einstimmig von der Wiener Gesundheitsplattform beschlossen. Im Sinne einer integrierten Gesundheitsversorgung werden die Planungen für den RSG Wien in Zusammenarbeit des Landes Wien mit den Sozialversicherungen, den Trägern der Fondskrankenanstalten sowie der privaten Krankenanstalten, der Wirtschaftskammer und vor allem mit der Ärztekammer erfolgen.****

"Das ist ein Zeichen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Stadt Wien, Wiener Gebietskrankenkasse und Wiener Ärztekammer und allen anderen Stakeholdern. Dass es erstmals gelungen ist, den stationären und ambulanten Bereich gemeinsam zu planen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung integrierter Gesundheitsplanung und -versorgung. So wird die Versorgungssicherheit und die Qualität für die WienerInnen im Gesundheitsbereich sichergestellt", erklärten Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely, WGKK-Obmann Franz Bittner und Ärztekammerpräsident Walter Dorner.

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erstellung der Planungen für den RSG Wien. Dieser basiert auf dem mittels Art. 4 der Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG über die Organisation und Finanzierung des Gesundheitswesens etablierten "Österreichischen Strukturplan Gesundheit" (ÖSG) 2006. Im ÖSG wird die verbindliche Grundlage für die integrierte Planung der österreichischen Gesundheitsversorgungsstruktur festgelegt. Der ÖSG stellt die Rahmenplanung für den Rehabilitationsbereich und die Nahtstellen zum Pflegebereich sowie für die stationäre und ambulante Versorgungsplanung in den "Regionalen Strukturplänen Gesundheit" dar. (Schluss) lac

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Maga Marianne Lackner
Mediensprecherin Stadträtin Maga Sonja Wehsely
Tel.: +43 1 4000 81238
mobil: + 43 0676 8118 69549
mail: marianne.lackner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011