Suppan zu BKS-: ORF bestätigt Einflussnahme auf Online-Landesredaktion

Objektivitätspflicht gilt auch für Online-Redaktionen

Wien (OTS) - "Bestätigt" sieht der Vertreter der Beschwerdeführer, Rechtsanwalt Mag. Werner Suppan, die "Einflussnahme auf eine Online-Landesredaktion" anlässlich des jüngst ergangenen Erkenntnisses des Bundeskommunikationssenats. Der ORF habe im Verfahren vor dem Bundeskommunikationssenat selbst zugegeben, dass seitens der ORF-Zentralredaktion ein Artikel der ORF-NÖ Onlineredaktion verändert wurde. "Dabei kann es wohl nicht darauf ankommen, ob der Artikel namentlich gezeichnet ist, oder nicht", betont Suppan.

Gleichzeitig wurde klar festgehalten, dass die Objektivitätspflicht für Online-Redaktionen im selben Maße gelte, wie für Beiträge in Rundfunk und Fernsehen. Weitere Schritte würden daher geprüft, erklärt der Anwalt.

Rückfragen & Kontakt:

Rechtsanwalt Mag. Werner Suppan
Tel.: 01/494690115

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005