JVP-Kurz und JVP-Woschnagg: Europafahne auf allen städtischen Gebäuden hissen!

Bekenntnis zu Europa dringend erforderlich

Wien (OTS) - Anlässlich der bevorstehenden Erweiterung der
Schengen Grenzen fordert die JVP-Wien die Europafahne auf allen öffentlichen Gebäuden der Stadt Wien zu hissen. "Wenn Wien wirklich eine europäische Metropole sein will, dann muss man auch bereit sein Zeichen zu setzen. Die Europaflagge auf öffentlichen Gebäuden ist da ein wichtiges Symbol", so der geschäftsführende JVP-Landesobmann Sebastian Kurz.

JVP-Bezirksrätin Elisabeth Woschnagg hat hierzu in der Bezirksvertretung der Inneren Stadt in der Dezember-Sitzung einen Antrag eingebracht. Dieser wurde jedoch von einer rot-grün-blauen Mehrheit niedergestimmt. "Das wäre ein Bekenntnis zu Europa. Wir hätten damit ein wichtiges Zeichen setzen können", erklärt JVP-Bezirksrätin Woschnagg enttäuscht dazu.

"Aber", so Sebastian Kurz abschließend, "SPÖ, Grüne und Blaue der Inneren Stadt können ja über die Feiertage noch dazu lernen. Ein gleich lautender Antrag der JVP-Leopoldstadt hat nämlich in der Bezirksvertretung des zweiten Bezirks die Zustimmung einer breiten Mehrheit gefunden. Daran können sich Rot, Grün und Blau in anderen Bezirken ein Beispiel nehmen!"

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP Wien
www.jvpwien.at
Bartensteingasse 16, 1010 Wien
Tel.: 01/51543 - 500
Fax: 01/51543 - 509
presse@jvpwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001