Scheele: Schengen-Erweiterung ist Erweiterung der Freiheiten der BürgerInnen in Europa

Wien (SK) - "Um Mitternacht fallen die Grenzen zu unseren Nachbarstaaten, die dem Schengenraum beitreten", betont SPÖ-EU-Delegationsleiterin Karin Scheele am Donnerstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit ÖVP-EU-Delegationsleiter Karas. "Es ist ein historischer Tag, den wir für eine gemeinsame Pressekonferenz nützen wollen. Denn es ist auch die Erweiterung der Freiheiten der BürgerInnen in Europa", so Scheele, die etwa auf den Wegfall der Personenkontrollen an den Grenzen verwies. Die Schengen-Erweiterung führe aber auch zu einer verstärkten polizeilichen Zusammenarbeit, ebenso wie zu einer engeren Zusammenarbeit im Justizbereich. "Damit wird man der organisierten Kriminalität eine engere Zusammenarbeit entgegen stellen, die zur Bekämpfung nötig ist." ****

Durch die Erweiterung werde der Schengenraum 22 EU-Mitgliedsländer sowie Island und Norwegen umfassen. "80 Millionen BürgerInnen kommen zum Schengenraum dazu, der damit insgesamt 400 Millionen Menschen umfasst", erklärt Scheele. Als positiven Nebeneffekt nannte die EU-Abgeordnete auch die positiven Folgen für den Klimaschutz:
"Weniger Stau an den Grenzen führt auch zu weniger CO2-Emissionen. Der Klimawandel ist einer der größten Sicherheitsbedrohungen weltweit und mit der Schengenerweiterung wird auch hier ein positives Signal gesetzt", so Scheele abschließend. (Schluss) js

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003