4.500 Hilfswerk-Notruftelefone können Leben retten

Neuartige Servicetaste hilft auf Knopfdruck, Weihnachtsaktion mit Gratis-Anschluss

St. Pölten (OTS) - Ein Notruftelefon kann älteren Menschen rund um die Uhr Sicherheit im eigenen Zuhause bieten - und es hat schon oft Leben gerettet. 4.500 Senioren verlassen sich österreichweit auf den "Schutzengel am Handgelenk", pro Tag langen über 50 Notrufe in der Zentrale des Hilfswerks ein. Eine neuartige Servicetaste am Notruftelefon hilft nun auf Knopfdruck sogar im Alltag: Bei der Organisation von Arztterminen und Taxibestellungen oder beim Erinnern an wichtige Termine. Bis Ende Jänner ist der Anschluss eines Hilfswerk-Notruftelefons noch kostenlos.

Ein einfacher Knopfdruck auf den Funksender, der wie eine Armbanduhr oder als Kette getragen werden kann, genügt, und der Träger wird mit der rund um die Uhr besetzten Notrufzentrale verbunden. Alle Daten, wie Name, Alter oder Krankheiten, sind hier elektronisch gespeichert, so dass binnen weniger Minuten rasch und gezielt Hilfe organisiert werden kann. "Meist genügt ein beruhigendes Gespräch, doch etwa 1.000 Mal pro Monat wird nachbarschaftliche Hilfe, rund 90 Mal die Rettung oder ein Arzt organisiert", erklärt Christine Pumhösel, Bereichsleiterin des Hilfswerk-Notruftelefons. "Älteren Menschen, aber auch Menschen mit Behinderungen oder Krankheit wird so das Leben in den eigenen vier Wänden erleichtert."

Seit kurzem kann das bewährte Notruftelefon des Hilfswerks aber noch mehr: Über eine neuartige Servicetaste kann der Notruftelefon-Besitzer täglich von 8 bis 17 Uhr spezielle Zusatzleistungen in der Hilfswerk-Servicezentrale bestellen. Dazu gehören die Organisation von Arztterminen oder Rettungstransporten, Taxibestellungen, Erinnerungsalarme oder - wenn es gewünscht wird -ein wöchentlicher Kontrollanruf, ob zuhause alles in Ordnung ist.

Bis Ende Jänner ist es besonders günstig, ein Notruftelefon des Hilfswerks zu testen: Während der Weihnachtsaktion ist der Anschluss des Telefons gratis. Nähere Informationen unter 0800 800 408.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Petra Satzinger
NÖ Hilfswerk
Tel. 02742/249-1121
Mobil 0676/8787 70710
petra.satzinger@noe.hilfswerk.at
www.hilfswerk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001