Jubiläum des "Falls der Bastei"

Wien (OTS) - Vor 150 Jahren, am 20. Dezember 1857, wandte sich Kaiser Franz Joseph mit dem kaiserlichen Handschreiben "Es ist mein Wille" an Innenminister Freiherr von Bach, um die Schleifung der Wiener Befestigungsanlagen zu veranlassen. Dies war der Beginn einer umfassenden Umgestaltung des städtischen Erscheinungsbilds, dessen Resultat unter anderem die heutige Wiener Ringstraße ist.

Anlässlich dieses Jubiläums zeigt das Wiener Stadt- und Landesarchiv im Rahmen einer Kleinausstellung an Hand archiveigener Materialien Aspekte der Entwicklung der Wiener Stadtmauer bis zu ihrem Abbruch sowie Pläne des 19. Jahrhunderts für die städtebauliche Erneuerung rund um die Wiener Innenstadt.

Die Ausstellung ist bis 23. Mai 2008 im Foyer des Wiener Stadt-und Landesarchivs zu den Öffnungszeiten des Archivs zu besuchen. Der Eintritt ist kostenlos, ein Katalog zur Ausstellung liegt zur freien Entnahme auf.

o Für weitere Informationen siehe www.wien.gv.at/kultur/archiv/veranstaltungen/bastei.html

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hannes Tauber
Magistratsabteilung 8
Wiener Stadt- und Landesarchiv
Gasometer D, Wien 11, Guglgasse 14
Tel.: (+43 1) 4000-84834
E-Mail: hannes.tauber@archiv.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005