Friedenslicht 2007 - Ein Symbol des Weihnachtsfriedens

Wien (Rotes Kreuz) - Frieden und Menschlichkeit sind unsere höchsten Güter. Heuer kann das Friedenslicht zu Weihnachten wieder in vielen Rotkreuz-Dienststellen, den ORF-Landesstudios und von Bahnhöfen, sowie von vielen Kirchen und Pfarren abgeholt werden. In der Blutspendezentrale des Roten Kreuzes in Wien kann jeder am Heiligen Abend Gutes tun, indem man Blut spendet und danach das Friedenslicht mit nach Hause nimmt. Auch beim Wiener Roten Kreuz im dritten Wiener Gemeindebezirk bekommt man das Friedenslicht.

Das Friedenslicht wurde heuer von der Oberösterreicherin Elisabeth in Bethlehem geholt. Die 10-jährige hatte durch rasches Reagieren und mit dem nötigen Erste Hilfe-Wissen ihrer Mutter nach einem allergischen Schock das Leben gerettet. Wenige Monate davor hat Elisabeth an einem Erste Hilfe-Wettbewerb des Jugendrotkreuzes an ihrer Schule teilgenommen. Dieses eindrückliche Beispiel zeigt die Bedeutung der Vermittlung von Erster Hilfe und Humanitären Werten durch das Jugendrotkreuz an Schulen.

Die vielen Freiwilligen des Roten Kreuzes in Österreich erhöhen das Sozialkapital unserer Gesellschaft. Die engagierten Mitarbeiter helfen den Menschen in unserem Land auf unterschiedlichste Weise, sei es durch Betreuung und Pflege alter Menschen, im Rettungsdienst oder durch die Vermittlung von Wissen zur Ersten Hilfe. Die unermüdlichen Rotkreuz-Mitarbeiter sind Tag für Tag und Nacht für Nacht, an den Feiertagen, zu Weihnachten und zum Jahreswechsel im Einsatz.

Abholen kann man das Friedenslicht in Wien in der Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuzes:
Zeit: 24. Dezember 2007 von 9.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Blutspendezentrale, Wiedner Hauptstraße 32, 1040 Wien
und im Wiener Roten Kreuz:
Zeit: 24. Dezember 2007 von 8.00 bis 20.00 Uhr
Ort: Nottendorfer Gasse 21, 1030 Wien
Erreichbarkeit - U 3 Station Erdberg, Ausgang Nottendorfer Gasse. Beim versperrten Haupteingang läuten, eine genaue Beschilderung weist direkt zum Friedenslicht. Servicetelefon: 050 144

Rückfragen & Kontakt:

ÖRK-Pressestelle
Mag. Petra Griessner
Tel.: 01/58900-357
Mobil: 0664 / 823 4887
E-Mail: petra.griessner@roteskreuz.at
www.roteskreuz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK0001