www.menschlichhandeln.at II – Mojzis: 130 Hilfsprojekte sind erst der Anfang

Wien, 18. Dezember 2007 (ÖVP-PD) „In meiner eigenen sozialen Tätigkeit habe ich gelernt, wie reich es macht, wenn man Menschen helfen kann. Diese Möglichkeit wollen wir mit unserer Plattform jeder/jedem eröffnen“, sagte ÖVP-Bundesgeschäftsführerin Michaela Mojzis bei der heutigen Präsentation von www.menschlichhandeln.at im Kinderschutzzentrum „die möwe“ in Wien. „Das ist ein wunderschöner Anfang für eine sehr engagierte Form, anderen Menschen zu helfen“, zeigte sich die Bundesgeschäftsführerin, die selbst in der Katastrophenhilfe Österreichischer Frauen tätig ist, überzeugt. ****

„Derzeit geben 130 Menschen auf der Plattform www.menschlichhandeln.at verschiedenen Sozialprojekten ein Gesicht. Doch das ist für uns erst der Anfang. Jede/jeder, die/der ein Projekt vorstellen möchte, ist herzlich eingeladen, dies zu tun“, so Mojzis. Die Vorgehensweise ist einfach: Wer ihr/sein Projekt vorstellen möchte, kann den Vorstellungsbogen auf der Internetseite downloaden und ausfüllen. Anschließend wird die Seriosität des Projekts geprüft und dieses dann online gestellt. „Die Plattform bietet einen guten Überblick über die Möglichkeiten, sich sozial zu engagieren“, betonte Mojzis.

www.menschlichhandeln.at ist eine Internet basierte Plattform, bei der derzeit etwa 130 Menschen ihre Sozialprojekte vorstellen -für Kinder, ältere Menschen, kranke Menschen und Menschen in Katastrophensituationen. „Derzeit geht es in den meisten Fällen um Geldspenden, aber auch um ‚Zeitspenden’ wird gebeten“, so Mojzis.

Bei der Präsentation von www.menschlichhandeln.at waren neben Vizekanzler Mag. Wilhelm Molterer, LR Doraja Eberle („Bauern helfen Bauern“), „Möwe“-Präsidentin Martina Fasslabend auch Mag. Theresa Philippi („Frauen für Frauen“), BR Mag. Bernhard Baier (Heilpädagogisches Reitzentrum der Caritas in Leonding) sowie Abg.z.NR Norbert Sieber („Sunnahof Tufers“ der Lebenshilfe Vorarlberg) anwesend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003