BZÖ-Haas: Rot-schwarze Bundesregierung sorgt für Postämter-Kahlschlag in Kärnten!

Verlust von 180 Arbeitsplätzen droht - Schönes Weihnachtsgeschenk von BM Faymann

Klagenfurt (OTS) - "Das ist ein schönes Weihnachtsgeschenk des zuständigen Infrastrukturministers Werner Faymann", so der Kärntner BZÖ-Landtagsabgeordnete und Infrastruktursprecher Ing. Helmut Haas zu der heute bekannt gewordenen umfangreicher österreichweiten Schließungswelle bei Postämtern. Laut Medienberichten seien allein in Kärnten 55 Postämter betroffen.

Die rot-schwarze Bundesregierung plane einen Postämter-Kahlschlag, den in Kärnten bisher niemand für möglich gehalten hatte. "Fast die Hälfte der 115 Kärntner Postämter sollen geschlossen werden. Das würde nicht nur zum Abbau von 180 Arbeitsplätzen führen, sondern auch zu einer massiven Schwächung des ländlichen Raumes und damit zu weiterer Abwanderung in die Zentren", kritisiert Haas.

Das BZÖ Kärnten werde gegen diesen Anschlag von SPÖ und ÖVP massiven Widerstand leisten. "Aber auch Schaunig ist gefordert. Sie soll ihre angeblich so guten Kontakte zu ihren Parteigenossen in der Bundesregierung spielen lassen und sich dafür einsetzen, dass kein einziges Postamt in Kärnten geschlossen wird", so der BZÖ-Landtagsabgeordnete abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001