ÖAMTC: Auf in die Weihnachtsferien

Ab 22. Dezember rollt die Reisewelle - ohne Grenzstau Richtung Osten und Südosten

Wien (OTS) - In Österreich und den Nachbarländern beginnen an diesem Wochenende die Weihnachtsferien. Am Samstag (22.12.) erwartet der ÖAMTC den ersten Aufbruch in den Urlaub. Schiurlauber und Gastarbeiter werden die Transitrouten und Zufahrten in die Schiregionen belasten, in den Städten werden nochmals die Einkaufszentren gestürmt werden.

Bereits am Freitag ab den Mittagsstunden werden Staus auf den Stadtausfahrten, speziell in den Ballungszentren Wien, Graz und Linz, unvermeidbar sein.

In Wien rechnet der ÖAMTC mit Verzögerungen auf der Südost Tangente (A23), der Wiener Nordrand Schnellstraße (S2), der Linken Wienzeile im Bereich des Naschmarktes, abschnittsweise auf der 2er-Linie und dem Gürtel, auf der Grünbergstraße, Altmannsdorfer Straße oder auch auf dem Ring und dem Franz-Josefs-Kai.

In Graz müssen die Autofahrer nach Angaben des ÖAMTC unter anderem im Bereich der Autobahnabfahrten Graz/Ost und West sowie auf dem Verteilerkreis Webling und dem Weblinger Gürtel längere Fahrzeiten einkalkulieren.

In Linz werden Staus auf der Mühlkreis Autobahn (A7) zwischen dem Bindermichl und der West Autobahn (A1) sowie vor dem Autobahnende bei Unterweitersdorf nicht ausbleiben.

Aufbruch in den Weihnachtsurlaub

Am Samstag (22.12.) werden Gastarbeiter Richtung Heimat und Schiurlauber aus Österreich und den Nachbarländern unterwegs sein. "Schon ein kleiner Unfall kann bei dieser Verkehrsdichte auf den Transitrouten kilometerlange Staus auslösen", warnen die ÖAMTC-Verkehrsexperten.

Den Urlauber-Schichtwechsel erwarten die Experten des Clubs am Samstag (29.12.), die Rückreise aus dem Weihnachtsurlaub wird am Samstag (5.1.) und Sonntag (6.1.) rollen.

Hauptbelastete Strecken

Ostösterreich:
* Süd Autobahn (A2), Wien - Guntramsdorf
* Ost Autobahn (A4), im Bereich Schwechat - Flughafen

Südösterreich:
* Tauern Autobahn (A10), vor dem Baustellenbereich zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal/Millstätter See
* Ennstal Straße, zwischen Radstadt und Liezen (B320)

Westösterreich:
* Tauern Autobahn (A10), Salzburg - Anschluss Ennstal
* Inntal Autobahn (A12), zwischen Kufstein und Achensee-Zillertal
* Brenner Autobahn (A13), zwischen Brennersee und Nösslach sowie vor der Mautstelle bei Schönberg
* Arlberg Schnellstraße (S16), zwischen Bludenz und Landeck
* Katschberg Straße (B99), Zufahrt nach Obertauern
* Pinzgauer Straße (B311), Bischofshofen - Zell am See - Lofer
* Loferer Straße (B178), Steinpass - Lofer - St. Johann - Wörgl
* Pass Thurn-Straße (B161), Raum St. Johann - Kitzbühel
* Eiberg Straße (B173), Kufstein - Söll
* Zillertal Straße (B169), Strass - Mayrhofen
* Fernpass Straße (B179), zwischen Füssen in Bayern und Nassereith * Ötztal Straße (B186), Zufahrt nach Sölden
* Silvretta Straße (B188), Zufahrt nach Ischgl im Paznauntal
* Silvretta Straße (L188), Zufahrt ins Montafon

Ohne Grenzstau nach Ungarn, Slowakei, Tschechien und Slowenien

Mit dem Schengenbeitritt der Nachbarländer Ungarn, Slowakei, Tschechien und Slowenien fallen an den Grenzen mit diesen Ländern ab 21. Dezember auch die Grenzkontrollen. Das sollte sich im Weihnachtsreiseverkehr positiv auswirken, die üblichen Grenzstaus sollten ausbleiben.

Man muss bei Fahrten in die Nachbarländer weiterhin ein Reisedokument - Reisepass oder gültigen Personalausweis - mitnehmen. Der ÖAMTC erinnert:
Der Führerschein ist kein Reisedokument und reicht daher nicht aus.

Aktuelle Infos: www.oeamtc.at/verkehrsservice

Download-File zur Anzeige der ÖAMTC-Verkehrsinfos in Echtzeit in Google Earth: www.oeamtc.at/verkehr

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard Koch
ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005