Wiener Integrationspolitik - SP-Yilmaz: "Wien hat verpflichtende Deutschkurse immer abgelehnt!"

Wien (SPW-K) - "Dass Integrationsstadträtin Sandra Frauenberger keine Jubelpolitikerin ist, hat sie in den letzten 11 Monaten sehr gut bewiesen. In ihrer Politik stehen immer die Menschen im Mittelpunkt", reagierte heute die Integrationssprecherin der SPÖ Wien, Nurten Yilmaz, auf Aussagen der Grünen Gemeinderätin Korun. "Die Wiener SPÖ hat sich immer gegen verpflichtende Deutschkurse ausgesprochen, auch Sandra Frauenberger hat dies mehrfach deponiert." Wien sei das einzige Bundesland, dass den Menschen mit einem eigenen Sprachgutschein unter die Arme greife und ein zielgruppenspezifisches Kursangebot entwickelt habe. "Die Stadt hat mit ihrem freiwilligen Angebot gezeigt, dass es erfolgreicher ist, auf Menschen zuzugehen, statt mit Zwangsmaßnahmen zu arbeiten!"

Als Integrationsstadträtin einer Millionen-Metropole wisse Sandra Frauenberger sehr gut, "wo die Probleme liegen", betonte Yilmaz. "Statt die Wiener Integrationspolitik schlecht zu machen, sollte sich Grün-PolitikerIn Korun bei ihren Kollegen in Oberösterreich einbringen. Dort ist man bei weitem nicht so erfolgreich unterwegs wie in Wien!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006