Spindelegger-Sprecher Hefelle stellt klar: Auch Strache und Van der Bellen ließen sich in Präsidiale vertreten

"Alle anwesenden Abgeordneten waren mit dem Thema der heutigen Sonderpräsidiale vertraut"

Wien (ÖVP-PK) - Zur Kritik der Dritten Nationalratspräsidentin Glawischnig, dass ÖVP-Klubobmann Schüssel bei der heutigen Sonderpräsidialsitzung nicht anwesend war, erinnerte der Pressesprecher von Präsident Spindelegger, Mag. Paul Hefelle, Glawischnig daran, "dass auch der grüne Klubchef Van der Bellen und FPÖ-Klubobmann Strache nicht persönlich anwesend waren, sondern sich vertreten ließen." Hefelle: "Alle Abgeordneten waren bereits als Vertreter in den Sitzungen des Geschäftsordnungskomitees tätig und daher speziell mit dem Thema der heutigen Sonderpräsidiale vertraut." ****

Erfreulich sei die Tatsache, dass in der heutigen Präsidialsitzung alle Anwesenden dem ÖVP-Vorschlag, künftig fixe Ausschusstermine festzusetzen, zugestimmt haben. Hefelle: "Es wird aber eine weitere Sitzung der Präsidialkonferenz geben, wo die heutigen Themen noch einmal beraten werden."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004