Onodi: VP-Einlenken ist positives Zeichen in der Pflegedebatte

Unser Ziel bleibt gleich: Regress für alle streichen!

St.Pölten (SPI) (OTS) - "Ich freue mich im Sinne der der EhepartnerInnen von Pflegebedürftigen in NÖ Heimen, dass die Regressforderungen an sie abgeschafft werden", so die Reaktion der Vorsitzenden der SPÖ NÖ, LHStv. Heidemaria Onodi auf den heutigen Beschluss des Sozialausschusses, auch den Regress auf Einkommen der EhepartnerInnen wegfallen zu lassen. Dieses Einlenken der VP NÖ, die bis jetzt "nur" den Regress-Wegfall für Kinder wollte, sei eine Bestätigung dafür, dass die SPÖ NÖ mit ihrer wiederholten Forderung nach dem Streichen des Regresses für alle auf dem richtigen Kurs sei, so Onodi: "Dass sich die VP NÖ unserer Forderung endlich, wenn auch nur teilweise angeschlossen hat, stimmt mich optimistisch, dass unserer umfassendes Pflege-Paket umgesetzt wird."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 02742/2255-120
presse-noe@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003