Mikl-Leitner: 23,7 Millionen Euro für Aus- und Zubau von Schulen und Kindergärten

Jeder Euro für unsere Familien kommt vielfach zurück

St. Pölten (NÖI) - "Jeder Euro, den wir in unsere Familien und Kinder investieren, kommt vielfach zurück, denn dort, wo familien-und kinderfreundliche Infrastruktur gegeben ist, werden sich auch junge Menschen zu Kindern entschließen und sich Familien auch ansiedeln. Aus diesem Grund sind die Investitionen aus dem Schul- und Kindergartenfonds zur Verbesserung der Infrastruktur in unseren Gemeinden absolut wichtig. In der heutigen Sitzung wurden 23,7 Millionen Euro Bauvolumen beschlossen", freut sich Familienlandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Daher wurden in der heutigen Sitzung des NÖ Schul- und Kindergartenfonds für 245 Bauvorhaben 7,5 Millionen Euro beschlossen. Mit diesen Beihilfen wird ein Bauvolumen an Schulen und Kindergärten in Niederösterreich von rund 23,7 Millionen Euro unterstützt. Damit wird den Gemeinden als Schul- und Kindergartenerhalter in Niederösterreich ermöglicht, alle vorgesehenen notwendigen Baumaßnahmen auch wie geplant durchzuführen, so Mikl-Leitner.

"Der NÖ Schul- und Kindergartenfonds stellt mit dieser Beschlussfassung einmal mehr die gute Zusammenarbeit bei der Erfüllung des Bildungsauftrages zwischen dem Land NÖ und den Gemeinden unter Beweis, zusätzlich werden mit diesen Beihilfen maßgebliche Impulse für die Wirtschaft in allen NÖ Regionen gesetzt", betont Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 151
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004