Kapsch TrafficCom AG integriert den Videospezialisten Artibrain GmbH in die eigene Organisation

Wien (OTS) - Nach dem erfolgreichen Neustart der Artibrain - das Unternehmen wurde mit Ende 2006 von der FiAG und Kapsch TrafficCom AG zu gleichen Teilen übernommen - erfolgt 2008 die Verschmelzung mit dem Traffic-Bereich der Kapsch Gruppe.

Kapsch TrafficCom übernimmt im Jänner 100% des Unternehmens, HERESCHWERKE verstärken als Vertriebs- und Integrationspartner die Aktivitäten der Spezialisten auf dem Sektor Tunnelsicherheit. Hinsichtlich der Übernahmesumme des 50 % FiAG-Anteils haben die beiden Vertragspartner Stillschweigen vereinbart.

"Rein organisatorisch ist nunmehr der Zeitpunkt gekommen, an dem ein Unternehmen die Führung der Artibrain GmbH übernehmen sollte", erklärt Günter Spittersberger diesen Schritt. Mit der Integration des Videoexperten in ein weltweit ca. 160 Mann starkes Team an Software Spezialisten verfügt das österreichische Traditionsunternehmen Kapsch über einen weiteren Kompetenzbereich im umfassenden Portfolio von Sicherheitslösungen. Die Technologie der ereignisorientierten Detektion aus Videobildern wurde von Artibrain im Jahr 2007 in bereits 4 Ländern auch für Projekte auf der Straße verkauft und integriert.

"Die problemlose technische Abstimmung der Artibrain mit den Experten unserer verschiedenen Entwicklungseinheiten war eine zusätzliche Motivation für die Integration", sagt Georg Kapsch, Vorstandsvorsitzender der Kapsch Gruppe und führt weiter aus: "Das Team der Artibrain hat hervorragend gearbeitet und wird eine wichtige Einheit innerhalb der Kapsch TrafficCom bilden. Mein Dank gilt dem Geschäftsführer, Günter Spittersberger, der sich in Zukunft allerdings einer neuen Herausforderung widmen wird."

FiAG sieht nach Aufbau der wesentlichen technischen Standards und der Marktaufbereitung seine Aufgabe als Mittelstandsfinanzierungs-AG als erfüllt an - HERESCHWERKE bleiben der Artibrain GmbH als Integrator und Vertriebspartner verbunden.

FiAG ist eine Finanzierungsaktiengesellschaft die sich auf die Entwicklung von mittelständischen Technologieunternehmen in Zentraleuropa fokussiert. Unter "Aktivem Beteiligungsmanagement" versteht man die intensive Hilfestellung bei der Erreichung der Unternehmensziele. Dabei wird aber streng darauf geachtet, dass die unterstützten Unternehmungen ihren eigenen Charakter behalten. FiAG akquiriert gezielt Beteiligungen an Unternehmen die in das Gruppenportfolio passen, sodass neben dem Erfolg aus eigener Kraft auch Synergien gehoben werden können. Das Portfolio beinhaltet v.a. Technologieträger aus den Bereichen Umwelttechnik, Tunneltechnik, Automation und erneuerbarer Energie.

Kapsch TrafficCom AG ist ein international agierender Anbieter für innovative Verkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere mehrspurige Fließverkehr- (Multi-Lane Free-Flow - MLFF) ETC Systeme, und bietet den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen mit den Schwerpunkten Verkehrssicherheit und Verkehrsbeeinflussung, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit mehr als 130 installierten Mautsystemen in 30 Ländern in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika mit insgesamt mehr als neun Millionen Transpondern und 11.000 ausgestatteten Fahrspuren hat sich Kapsch TrafficCom bei ETC Systemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 18 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001