MUMOK Programm 2008 in Gefahr

Wien (OTS) - Bei der heutigen MUMOK-Jahrespressekonferenz bilanzierte Direktor Edelbert Köb das Ausstellungsjahr 2007 als bis dato Erfolgreichstes - mit erstmals 240.000 Besuchern, einer Eigenerlössteigerung um 114% seit 2002 und einem Wertzuwachs der Sammlung von 2,68 Mill.Euro (Schenkung des Ehepaars Bogner und Ankäufe der Ludwig Stiftung) - und richtete einen dringlichen Appell an die verantwortlichen PolitikerInnen. Für die Umsetzung eines ambitionierten und ausgewogenen Programms im kommenden Ausstellungsjahr sind die finanziellen Vorraussetzungen zur Zeit nicht gegeben, das Budget weist einen Fehlbetrag von Euro 500.000,-auf. Auf Grund der Preissteigerungen seit 2002 müssten daher die Kosten für das gesamte Ausstellungsprogramm 2008, die Sammlungsankäufe und das Marketing aus den Eigenerlösen gedeckt werden, während das MUMOK im Jahr 2002 noch gut zwei Drittel seines Programms aus der Basisabgeltung finanzieren konnte.

Direktor Edelbert Köb: "Das MUMOK und sein Kuratorium fordern das BMUKK auf, dafür Sorge zu tragen, dass dem Museum die Erfüllung seiner Aufgaben ermöglicht wird. Dafür ist für 2008 ein Überbrückungszuschuss zur Absicherung des Programms erforderlich und ab 2009 eine Erhöhung der Basisabgeltung."

Für das MUMOK-Programm 2008 ist eine Weiterführung des Ideal-Programms von 2007 - quantitativ und qualitativ - geplant: Drei Großausstellungsprojekte "Genau und Anders. Maß, Zahl und Proportion in der Kunst von Dürer bis Sol LeWitt", "Bad Painting" und "Peter Kogler", zwei Sammlungspräsentationen sowie vier Factory-Ausstellungen (ab 1. Februar 2008 "Esther Stocker"), zwei Sonderprojekte und ein ambitioniertes wissenschaftliches Diskurs- und Veranstaltungsprogramm sollen dem hohen Niveau des Hauses gerecht werden.

Detaillierte Informationen unter www.mumok.at .

Rückfragen & Kontakt:

Eva Engelberger
Michaela Zach
Presse MUMOK
press@mumok.at
Tel.: +43 1 52500 1400, 2384

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUM0001