Strache: "EUFOR abhängig von Frankreichs Deby-Unterstützung"

Französische Luftangriffe auf Rebellen

Wien (OTS) - "Täglich berichten internationale Medien über die Unmöglichkeit, dass EUFOR und die französischen Truppen, die Deby unterstützen unabhängig voneinander operieren könnten. Der Sprecher von EUFOR, Patrick Poulain, erklärte, dass Truppen der Operation Epervier, 1.200 Mann der französischen Armee, welche seit Jahren Deby unterstützen, unter das Kommando der EUFOR gestellt werden", sagte heute FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache. Nachzulesen sei dies unter
http://www.irinnews.org/Report.aspx?ReportId=75700.

Auch die NZZ berichte am 4. Dezember, dass "Epervier" nicht nur logistisch der EUFOR Hilfe leisten, sondern diese mit Geheimdienstinformationen versorgen wird. Wie Strache betonte, wäre dies alles auch ein glatter Verstoß gegen das UN-Mandat. Der Anschein der Überparteilichkeit sei damit endgültig dahin.

"Dieselbe französische Truppe, die weitere Luftangriffe auf Rebellentruppen durchführt, soll also der überparteilichen EUFOR Unterstützung gewähren. Welche Lagebeurteilungen liest Darabos eigentlich? Er sollte gemeinsam mit der Außenministerin, die sich in dieser Frage vornehm verschweigt, lieber einen Blick in internationale Zeitungen riskieren. Dann könnte Österreich ein Debakel erspart bleiben", erklärte Strache.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006