Grüne Wien/Smolik: Akuter Handlungsbedarf in der Jugendwohlfahrt

Smolik: Personalaufstockung und Strukturverbesserungen notwendig

Wien (OTS) - "Es kann nicht sein, dass die Wiener SPÖ länger einfach zuschaut und darauf wartet, dass der nächste Fall von Kindesmisshandlung in der Zeitung steht", so Jugendsprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik. Die Gesellschaft erlebt schon seit längerer Zeit einen dramatischen sozialen Wandel, von dem vor allem auch Kinder betroffen sind. Systeme und Strukturen in der Jugendwohlfahrt bleiben aber starr und werden durch fehlende politische Maßnahmen den Veränderungen nicht angepasst.

"Wir unterstützen die Forderungen der Kinder- und Jugendanwaltschaft, die wie wir schon seit Jahren nach Verbesserungen rufen. Es braucht mehr budgetäre und bedarfsorientierte personelle Ressourcen sowie eine wissenschaftliche Begleitforschung. Anders ist Prävention und Kontrolle durch die Jugendwohlfahrt nicht mehr zu gewährleisten. In Wien alleine fehlen mindestens 36 Dienstposten", so Smolik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004