OeNB - Finanzstatistik als tragender Pfeiler einer erfolgreichen Wirtschaft

OeNB und Statistik Austria kooperieren im Bereich Wirtschaftsstatistik

Wien (OTS) - "Unsere global vernetzte und zunehmend dynamische wie facettenreiche Wirtschaft baut auf das Fundament verlässlicher Finanzstatistiken", erklärte Klaus Liebscher, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, anlässlich der Verlängerung des Kooperationsabkommens von Statistik Austria und OeNB im Bereich der Wirtschaftsstatistik. Als zentrales Orientierungsinstrument sind statistische Daten für Anleger und Kreditnehmer, Unternehmer und Erwerbstätige wie auch für politische Entscheidungsträger von immenser Bedeutung. Für internationale Investoren, die häufig aus großer geographischer und kultureller Distanz agieren, sind Statistiken oftmals der ausschlaggebende Faktor für die Beurteilung eines Wirtschaftsstandorts. "Die internationale Dimension von Finanzstatistiken erfordert einerseits Harmonisierung im Sinne besserer Vergleichbarkeit und bestärkt andererseits den Anspruch auf die Glaubwürdigkeit des Statistikproduzenten", so Gouverneur Liebscher weiter. Statistik Austria und OeNB - die zwei größten Statistikproduzenten Österreichs kooperieren seit Mai 2002 mit dem Ziel, qualitativ hoch stehende Statistiken bei gleichzeitiger Kosteneffizienz und möglichst geringer Belastung der Melder anzubieten. "Die guten Erfahrungen der vergangenen fünf Jahre haben gezeigt, dass die Nutzung dieses beachtlichen Synergiepotenzials erhebliche Vorteile für alle beteiligten Interessensgruppen birgt" betont die kaufmännische Generaldirektorin von Statistik Austria, Gabriela Petrovic, anlässlich der Verlängerung des Vertrages bis zum Jahr 2012. Als prominente Beispiele für gemeinsam erstellte Statistiken hob Generaldirektor Peter Hackl die österreichische Zahlungsbilanz oder die Gesamtwirtschaftliche Finanzierungsrechnung besonders hervor. "Die Konzentration auf die jeweilige Expertise
die OeNB im Finanzbereich, Statistik Austria in der Realwirtschaft -hat sich dabei bislang als entscheidender Vorteil erwiesen", so Generaldirektor Hackl.

Für die nächsten fünf Jahre kündigen Liebscher und Hackl eine Intensivierung der Zusammenarbeit bei der Erstellung der Wirtschaftsstatistiken für Österreich an. "Verlässliche Wirtschaftsstatistiken sind die Grundlage für eine gute Wirtschafts-und Währungspolitik. Daher ist es unser gemeinsames Ziel, dass Österreich bei der Qualität der Wirtschaftsstatistiken zu den Besten Europas gehört", ergänzte Gouverneur Liebscher.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: (++43-1) 404 20 DW 6666
http://www.oenb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001