Grüne fordern "Generalüberholung" für Schwedenplatz

Wien (OTS) - Eine "Generalüberholung" für den Bereich Schwedenplatz-Morzinplatz fordern die Wiener Grünen. Planungssprecherin Sabine Gretner und Rainer Fussenegger, Klubobmann grüne Innere Stadt, stellten dazu am Mittwoch ihre Vorstellungen in einem Pressegespräch vor. Das "Eingangstor zur Inneren Stadt" solle als großzügiger urbaner Raum wieder gewonnen und gestaltet werden. Die Verknüpfung mit dem Donaukanal solle verbessert werden, auch der Donaukanal bedürfe einer Aufwertung. Über die im Pressegespräch des Bürgermeisters am Dienstag geäußerten Absichten zur Neugestaltung des Platzes zeigten sich die Grünen erfreut.

Derzeit holen die Grünen die Meinungen von 3000 Anrainern ein, um die Nutzerinteressen kennen zu lernen. So bald wie möglich solle ein offener Gestaltungswettbewerb stattfinden, in Folge, 2008/09 könnte die Umgestaltung zu einem offenen, angenehmen, barrierefreien Stadtraum beginnen, wobei auch die kommerzielle Nutzung durch die "Verstandelung" zurückgedrängt werden solle. Die Kostenaufteilung solle analog dem Schlüssel für die Fußgängerzone Kärntnerstraße erfolgen. Generell sollte sich Wien mehr um seine Plätze kümmern.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ .(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: martin.gabriel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018