Für die Radio-Redaktionen: Schuldenfalle Fremdwährungskredit: Jeder 4. Häuselbauer in Österreich gefährdet!

AVISO: Audiofiles für alle Radiostationen

ÖSTERREICH (OTS) - Der Traum von den eigenen vier Wänden - mit Hilfe der Bank läßt er sich zumeist auch verwirklichen. Das Geld dafür kommt für Herrn und Frau Österreicher oft aus anderen Ländern:
jeder 4. Wohnungs- oder Häuselbauer hierzulande nützt die Möglichkeit eines sogenannten Fremdwährungskredits. Geld wird dabei in fremder Währung aufgenommen und auch zurückgezahlt. Oft ahnen die Kreditnehmer jedoch nicht, dass die Rückzahlung zu einem Fass ohne Boden werden kann.

Warum können die genauen Gesamt-Kosten für den Bankkunden bei dieser Finanzierung nur schwer kalkuliert werden? Welche Gefahren lauern beim Abschluß von Fremdwährungskrediten? Und - worauf sollte ich als Kreditnehmer generell achten?

Ein Audiofeature zu einem der heißesten Themen für Konsumentenschützer selbst in der kalten Jahreszeit - dem Geld- und Kreditwesen.

Sprecher: Manfred Neubauer (AK-Konsumentenschützer) Helmut Guth (AKNÖ-Direktor) Das Audio-File zum Thema "Schuldenfalle Fremdwährungskredit: Jeder 4. Häuselbauer in Österreich gefährdet!" wird heute Mittwoch,

12.12.2007 um 10.30 Uhr über APA OTS verbreitet und steht am APA Online Manager (AOM) "OTS Audio" und auf der Audio-Datenbank von APA OTS http://audio.ots.at zum kostenlosen Download bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-(0)2236 / 23424-0
mailto: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUZ0001