ÖSTERREICH: 37 SPÖ-Politiker verweigern Gagenstrip

Einkünfte der SPÖ-Klubmitglieder ab Mittwoch online

Wien (OTS) - Die SPÖ stellte morgen, Mittwoch, die angekündigte Liste der Nebeneinkünfte ihrer Abgeordneten online. 37 Politiker fehlen dabei allerdings, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Mittwochausgabe. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer hatte alle SPÖ-Klubmitglieder aufgefordert, ihre Zusatzeinkommen "auf Heller und Pfennig offen zu legen. Denn unsere Mandatare haben nichts zu verstecken". Von 114 Politikern - Abgeordnete von Nationalrat, Bundesrat und Europaparlament, Minister und Staatssekretäre - können vorerst aber nur die Daten von 77 Personen veröffentlicht werden. Die Daten der fehlenden Roten sollen stückweise nachgeliefert werden, die SPÖ-Spitze hofft auf eine Beteiligung nahe an 100 Prozent.

Ab Mittwoch steht die Liste im Internet (www.klub.spoe.at). Die Aufstellung führt die Gehälter aus den Nebenjobs an, die rote Politiker neben ihren politischen Ämtern ausüben. Einberechnet wurden Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit (etwa als Anwalt), aus einem Gewerbe, aus Vermietung und Verpachtung und die nichtselbständigen Einkünfte - zum Beispiel aus einer Anstellung beim ÖGB oder bei der AK.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003