"Halbe/halbe" bei UnirätInnen: Broukal erfreut über Grüne Unterstützung

SPÖ will bei Reform des Uni-Gesetzes Frauenquote verankern

Wien (SK) - SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal freut sich über die Unterstützung der Grünen für die SPÖ-Forderung, bei der Besetzung der Uni-RätInnen einen Frauenanteil von 50 Prozent einzuführen. Broukal hatte gemeinsam mit Frauenministerin Doris Bures nach den jüngsten Besetzungen an der Uni Innsbruck einen Vorstoß in diese Richtung gemacht. ****

"Schön, dass Grün-Abgeordnete Weinzinger bereit ist, diese SPÖ-Forderung zu unterstützen", so Broukal am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Ministerin Bures und der SPÖ-Wissenschaftssprecher hatten nach der Wahl der vom Senat der Uni Innsbruck bestellten Uniräte - darunter keine einzige Frau -vorgeschlagen, bei den UnirätInnen eine fünfzigprozentige Frauenquote einzuführen. "Die SPÖ wird diesen Vorschlag in die Verhandlungen zur Reform des Universitätsgesetzes einbringen", kündigt Broukal an. "Ich hoffe sehr, dass ÖVP-Wissenschaftssprecherin Gertrude Brinek tätig wird, Widerstände in der ÖVP zu überwinden", so der SPÖ-Abgeordnete abschließend. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010