Weinzinger: Frauen an der MedUni Wien unerwünscht?

Grüne machen Anfrage zu Wahl des Uni-Rats

Wien (OTS) - Empört zeigt sich Brigid Weinzinger, Frauensprecherin der Grünen, über den Ausgang der Wahl des Uni-Rats an der Meduni Wien: "Den im heutigen Standard veröffentlichten Informationen zu Folge hatten bei der Wahl des Uni-Rats die Männerseilschaften wieder einmal die Oberhand. Obwohl es eine ausgezeichnet qualifizierte Bewerberin gegeben hätte, kam sie nicht zum Zug. Es stellt sich die Frage, welche Qualifikationen hier den Ausschlag geben." Die Grünen werden betreffend der Wahl des Uni-Rates eine Anfrage an Wissenschaftsminister Hahn stellen.

"Gefordert ist eine verbindliche Frauenquote für das akademische Personal und die Gremien an den Universitäten. Durchgesetzt sollte diese Quote durch eine Verknüpfung mit den in der Leistungsvereinbarung veranschlagten Mitteln sein", fordert Weinzinger.
An der MedUni ist der Frauenanteil beim akademischen Personal im Verhältnis zur StudentInnenzahl besonders gering. Nur zehn Prozent der Professuren sind mit Frauen besetzt, obwohl 59 Prozent der StudentInnen Frauen sind.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005