Schaunig: "Fordere ersatzlose Streichung der Beiträge für Angehörige in Pflegeheimen"

SPÖ Kärnten setzt sich für generelle Beitrags-Abschaffung ein

Klagenfurt (SP-KTN) - "Ältere Menschen leiden seelisch darunter, wenn ihre Angehörigen finanziell belastet werden, weil sie in einem Heim leben", erklärte heute, Dienstag, SPÖ-Vorsitzende Gaby Schaunig. "Die einzige Lösung wäre es, diese Kostenbeiträge ersatzlos zu streichen. Schließlich werden die Angehörigen als Steuerzahler sowieso schon zur Kasse gebeten", so Schaunig.

"Das ganze würde dem Land 3 Millionen Euro kosten, ein gut angelegtes Geld, für eine Generation die für unser Land ein Leben lang gearbeitet hat. Nicht mit sündteuren BZÖ-Events sondern mit Taten kann der Kärntner Bevölkerung geholfen werden", schloss Schaunig.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002