ARBÖ: "Vor-Christkindl´n" unterwegs - Staus erwartet

Auch dieses Jahr sind die Einkaufssamstage der Renner - Parkplätze ausgelastet

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende werden einmal mehr Tausende Einkäufer auf Österreichs Straßen unterwegs sein und den Samstag nutzen um Geschenke zu besorgen. Rund um die Einkaufszentren und Christkindlmärkte sind Staus daher vorprogrammiert, so der ARBÖ-Informationsdienst.

In Wien wird es vor allem rund um die "Shopping-Meile" Nummer Eins, der Mariahilfer Straße, da diese wie jeden Samstag im Advent für den gesamten Verkehr gesperrt ist, zu Behinderungen kommen. Im Bereich der Inneren Stadt sind Parkplätze Mangelware und bei den Einkaufszentren am Rande Wiens wird es erneut zu Staus an den Autobahnausfahren kommen, berichten die Verkehrsexperten des ARBÖ.

Mit Behinderungen im "Einkaufsverkehr" muss man auch rund um die Einkaufszentren in Linz, Pasching, Innsbruck sowie im steirischen Seiersberg rechnen. "Wer sich Nerven und Zeit sparen möchte, sollte auf Öffentliche Verkehrsmittel umsteigen", so Angela Schmalzl vom ARBÖ-Informationsdienst. "Wer dennoch mit dem Auto unterwegs ist, sollte vor allem am Samstag auf Kurzparkzonen, sowie Halte- und Parkverbote achten, sonst hat man schon eine vorzeitige Bescherung", ist Schmalzl überzeugt.

Skifahrer im Westen - Behinderungen auf Hauptverbindungen

Am kommenden Wochenende werden im Westen Österreichs vor allem die Hauptverbindungen zu den Skizentren überlastet sein. Besonders hervorzuheben sind hier die Ausfahrten von der Inntalautobahn (A12) in die Skiregionen Pitztal, Zillertal und Stubaital. An den Ab- bzw. Zufahrten zur Inntalautobahn ist besonders in der Früh bei der Anreise und am Abend bei der Abreise mit erheblichen Behinderungen zu rechnen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Stefan Sauer, Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001