Podiumsdiskussion "Unheimlich Hoffmann" im Freud Museum

Wien (OTS) - Anlässlich der Neuinszenierung von "Hoffmanns Erzählungen" in der Wiener Volksoper findet im Sigmund Freud Museum, 9., Berggasse 19, am Donnerstag, 13. Dezember, 19 Uhr eine Podiumsdiskussion zum Thema "Unheimlich Hoffmann" mit prominenten Teilnehmern statt. Freud hatte sich in seinem Aufsatz "Das Unheimliche" von 1919 mit de Erzählung "Der Sandmann", auf der ein Akt der Oper beruht, beschäftigt und E.T.A Hoffmann als "unerreichten Meister des Unheimlichen in der Dichtung" gewürdigt.

In der Diskussion begrüßt die Chefdramaturgin der Volksoper, Birgit Meyer den Regisseur des Stücks an der Volksoper Peer Boysen, den Psychoanalytiker Felix de Mendelssohn und den Germanisten Michael Rohrwasser als Gesprächspartner. Volksopern-Direktor Robert Meyer liest aus den Werken des Dichters.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter office@freud-museum.at

o Weitere Informationen: Sigmund Freud Museum Tel.: 319 15 96 Internet: www.freud-museum.at

(Schluss) gab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Martin Gabriel
Tel.: 4000/81 842
E-Mail: martin.gabriel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006