Grete Laska überreicht 100.000ten Wickelrucksack

Wien (OTS) - Seit dem Jahr 2001 erhalten Wiener Eltern nach der Geburt ihres Kindes zusätzlich zum Wäschepaket einen Wickelrucksack. Das beliebte Präsent - eine österreichweit einzigartige Serviceleistung der MAG ELF - feiert jetzt ein besonderes Jubiläum:
Heute, den 7. Dezember, überreichte Vizebürgermeisterin Grete Laska im Eltern-Kind-Zentrum Längenfeldgasse den 100.000ten Wickelrucksack an eine Wiener Mutter. "Mit diesem Startpaket möchte die Stadt Wien alle Babies herzlich willkommen heißen. Unsere Unterstützung für junge Familien besteht aber nicht nur aus diesem Willkommenspräsent, sondern aus zahlreichen Betreuungsangeboten der MAG ELF, die Eltern und Kinder begleiten", betonte Vizebürgermeisterin Grete Laska.

Kein Kind darf auf Zeitungspapier geboren werden"

Das beliebte Wäschepaket hat eine jahrzehntelange Tradition. Eingeführt wurde es im Jahr 1927 von Sozial- und Gesundheitsstadtrat Dr. Julius Tandler unter dem Titel "Kein Wiener Kind darf auf Zeitungspapier geboren werden." Es wurde an alle Wiener Neugeborenen verteilt und versorgte diese mit einer Grundausstattung an Babykleidung und Windeln. Zwischen 1934 und 1948 wurde es nur an bedürftige Familien verteilt. Seit 1949 erhalten wieder alle Babys ein Wäschepaket, dass seither laufend modernisiert und weiterentwickelt wurde. 2001 bekam das Wäschepaket dann Zuwachs in Form des Wickelrucksackes. Der mit einem Thermofach zum Warmhalten der Babynahrung, einer Wickelauflage und einem Wäschebeutel ausgestattete Rucksack erfreut sich größter Beliebtheit. (Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Monika Sperber
Mediensprecherin Vbgm. Grete Laska
Tel.: 4000/81 848
E-Mail: monika.sperber@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014